New Balance 990v2 vs. 992

1998 vs. 2006.
Meine beiden neuesten Errungenschaften haben ziemlich viel gemeinsam: bei beiden Schuhen handelt es sich um graue New Balance. Beide Made in USA. Beide aus der 99x Reihe. Und zufällig haben sie sogar auf den Cent genau den gleichen Preis.
Also für ________ (hier könnt ihr beliebig Partner, Familienmitglied, Freund etc. einsetzen) eindeutig genug Gemeinsamkeiten um folgende Frage zu stellen: hast du nicht genau den gleichen Schuh erst letztens gekauft?

Doch was ist da wirklich dran?
Sind sie sich wirklich so ähnlich oder trügt der erste Blick?


Der 990v2 kam kurz vor der Jahrtausendwende, 1998, auf den Markt und war im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem 1982 erschienenen 990v1 ein echter Quantensprung. Der v2 setzte sich nicht nur optisch deutlich von seinem eher klassisch gehaltenen Vorgänger ab, sondern wurde gleichzeitig mit modernster Technologie, wie bspw. der Abzorb-midsole, ausgestattet, die zum neuen, deutlich sportlicheren Look passte.

Der 992, der acht Jahre später zum 100. Firmenjubiläum erschien, ist für viele mit Sicherheit besser als ‚Steve Jobs New Balance‘ bekannt. Es gibt sogar Gerüchte, dass Jim Davis, NB Chef und Eigentümer, Mr. Apple himself bei der Entwicklung des 992 einbezogen haben soll. Ob das wirklich wahr ist, werden wir wohl nie erfahren. Ungeachtet dessen ist der 992, der letztes Jahr zum ersten Mal seit 2010 wieder auf den Markt kam, für viele sicherlich einer der besten und erfolgreichsten Schuhe des letzten Jahres.


Wo also liegen die Unterschiede?
Ja, es sind beides graue New Balance. Und ja, eine gewisse Ähnlichkeit mag vielleicht vorhanden sein. Doch wenn man sie erstmal nebeneinander vor sich liegen hat (oder oben angesprochenem Partner, etc. im direkten Vergleich zeigt), wird schnell klar, dass es eigentlich doch zwei Paar Schuhe sind.

Bei der Verarbeitung und Qualität des Materials kann ich ehrlich gesagt keinen Unterschied wahrnehmen. Beide super gut und unfassbar weich, sodass man am liebsten stundenlang mit seinen Fingern darüber streichen möchte.
Das Leder des 990v2 geht allerdings eindeutig mehr in die grau-braun Richtung, während der 992 mit seinem grau-bläulichen Leder deutlich kühler wirkt.

Und welcher Schuh ist jetzt besser?
Das ist eine Frage, die ich ehrlich gesagt nicht beantworten kann bzw. nicht beantworten will. Beide Schuhe sind fantastisch und vermutlich gehören sie mit zum Besten, was ihr euch an Turnschuhen kaufen könnt. Vor allem als go-to Sneaker für jeden Tag. Ich weiß, der hohe Preis ist abschreckend. Doch die Qualität und Langlebigkeit, die ihr dafür bekommt, suchen ihresgleichen.

Was den Komfort angeht, kann ich leider – genau wie bei der Qualität – keinen wirklichen Sieger feststellen. Bei der Größe bin ich im Vergleich zu meiner Standardgröße bei beiden eine halbe Größe runter gegangen.

Ich habe mir zuerst den 990v2 gekauft und das, obwohl ich lange Zeit kein großer Fan der Silhouette war. Die Mittelsohle war mir die meiste Zeit einfach zu wuchtig. Doch am Fuß sieht die Welt ganz anders aus. Der Schuh ist ein absolutes Brett und könnte im nächsten Leben genau so gut als Türstopper fungieren, so keilförmig ist er. Glaubt mir – Fotos werden dem Schuh nicht gerecht.

Der 992 war mir beim Re-Release letztes Jahr fast schon ein wenig zu gehyped und jetzt tatsächlich eher ein Spontankauf, als ich zufällig vor kurzem einen Restock mitbekam.

Braucht man beide? Natürlich nicht!
Bin ich froh, beide zu haben? Natürlich!

Wer eher den klassischeren Look bevorzugt und sich vielleicht ein wenig mehr von der breiten Masse absetzten will, sollte zum 990v2 greifen.
Wer es hingegen eher ein wenig sportlicher mag und einen Schuh haben will, der vermutlich von vielen erkannt wird, sollte den 992 wählen.

Eines kann ich jedoch ganz sicher sagen: falsch machen könnt ihr so oder so nichts.


Cheers!

Bilder: henrik’s finest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.