10 Fragen an… Moritz (engelmor)

1. Wer bist du, woher kommst du & was machst du?
Hi, ich bin Moritz, wohne in Berlin und komme ursprünglich aus Magdeburg. Ich studiere Sport und Geographie im Master auf Lehramt.


2. Deine Schuhgröße?
Normalerweise trage ich eine US 8,5. Aber manchmal muss ich auch um +/- 0,5 anpassen, wenn die Schuhe kleiner bzw. größer ausfallen.


3. Wann bist du das erste mal in Berührung mit Turnschuhen gekommen und welches Paar hat deine Leidenschaft für Schuhe ausgelöst?
Meine Leidenschaft hat 2015 mit dem Asics GL3 „Dirty Buck“ von Packer begonnen. Ich hatte vorab ein Bild gesehen und war sofort begeistert. Zu der Zeit feierte das Modell 25-jähriges Jubiläum mit besonderen Releases und war ziemlich angesagt. Das wusste ich natürlich alles noch nicht und fragte einfach in einem Sneakershop in einem Einkaufscenter in Berlin, ob sie den bekommen. Der Verkäufer riet mir, mal bei Overkill vorbeizugehen. Dort sagte man mir dann, dass ich für den Schuh campen müsste. Das fand ich erstmal total verrückt und war zum angedachten Release eh erkältet. Aber der Release wurde um eine Woche verschoben und der Schuh gefiel mir damals so gut, dass ich tatsächlich zum ersten (und nicht letzten) Mal für einen Schuh gecampt habe und auch so Zugang zur Sneakerszene bekam.



4. Latest pick up?
Joe Freshgoods New Balance 990v3.
In einem Jahresrückblick hatte ich das Paar gesehen und gemerkt, dass ich den Schuh komplett unterschätzt hatte. Kleinanzeigen geöffnet, meine Größe, neu, Retail, Berlin. Das hat gepasst.



5. Wie viele Paare besitzt du?
Momentan sind es zwischen 20 und 30 Paare. Ich hatte auch schon doppelt so viele, aber habe dann so viele Schuhe gar nicht mehr getragen. Mittlerweile konzentriere ich mich vor allem auf New Balance und auch vermehrt auf Mode im Allgemeinen, wodurch mein Fokus nicht mehr ausschließlich auf Schuhen liegt.





6. Was war dein bisher teuerster Kauf?
JJJJound New Balance 992 in braun. Hab dafür einen Schuh aus meiner Sammlung verkauft, wodurch ich am Ende mit + – 0 aus der Sache raus kam.



7. Top 3 all time und wieso?
Gar nicht so einfach, aber auf jeden Fall New Balance Paare.
Ich würde sagen, dass der Aimé Leon Dore 990v2 auf dem 1. Platz ist und der braune JJJJound 992 dahinter landet. Beim Aimé harmonieren die Farben einfach so gut miteinander! Da ich aber auch ein sehr großer Fan von schlichteren Colorways bin, kommt der JJJJound auf einem perfekten Modell auf Platz 2.
Auf Platz 3 könnte ich so viele Schuhe setzen. Aber ich entscheide mich für den kommenden 990v4 von Kith. Aus mehreren Gründen: Erstens finde ich Vorfreude auf ein Paar immer schön. Zweitens ist die Vorlage mit dem United Arrows Colorway total stimmig. Die Farben hatten mir schon auf dem 997 damals sehr gefallen. Und drittens ist derzeit wahrscheinlich der 990v4 mein Lieblingsmodell.





8. Deine Lieblingsmarke(n)?
Wie bereits sicher klar wurde, ist bei Schuhen eindeutig New Balance meine Lieblingsmarke. Toller Stil, diverse Modelle und meist sehr komfortabel. Bei Bekleidung bin ich ein sehr großer Fan von Aimé Leon Dore und A Kind of Guise.


9. Gibt es eine Situation im Zusammenhang mit Schuhen, die du bereust?
Natürlich mehrfach falsch entschieden, wenn man es rein finanziell betrachtet. Da es für mich jedoch ein Hobby bzw. eine Leidenschaft ist, geht es mir nicht darum, Profit zu machen. Aber auch Verzicht musste ich lernen.
Ein richtig blödes Ereignis hatte ich nichtsdestotrotz. Letztes Jahr hat mich ein Käufer gescammt. Der finanzielle Verlust ist das eine. Aber viel schlimmer wiegt für mich, dass mir die Geschichte eine ganze Zeit meinen Alltag versaut hat. Der Fall liegt jetzt bei der Polizei und ich hoffe sehr, dass der „Käufer“ Konsequenzen bekommt. Ich kann nur an alle appellieren: Seid fair und betrügt andere Menschen nicht!


10. Wenn du nur noch einen einzigen Schuh für den Rest deines Lebens tragen könntest – welcher wäre es & wieso?
Zum Abschluss nochmal was Schönes: Ich würde mich wohl für den New Balance 992 GR entscheiden. Eigentlich immer tragbar, stylisch und total bequem. Aber mir würden auch meine 550er von Aimé fehlen, die wirklich immer gehen. Also vielleicht sollte ich darüber nochmal nachdenken.


Vielen Dank Moritz, dass du dir die Zeit genommen hast!

Die nächsten „10 Fragen an…“ gibt es hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft.
Bis dahin: klickt hier, wenn ihr noch mehr von Moritz sehen wollt.


Cheers!

Bilder: engelmor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.