Nike Air Max 90 – Top 30 (10-1)

Hier ist der dritte und letzte Teil meiner 30 liebsten Nike Air Max 90.

Auch hier gilt: natürlich sind Geschmäcker verschieden, das ist mir bewusst. Deshalb noch einmal zu Beginn die Anmerkung, dass es sich hierbei lediglich um meine ganz persönliche Meinung zum jetzigen Zeitpunkt handelt.
Viel Spaß beim Lesen!


10. Nike Air Max 90 ‚Deep Garnet‘
325018-601 (2010)
Starten wir in den letzten Teil der Top 30 mit einem wirklich starken General Release aus 2010. Der Materialmix und die Mischung aus weiß und granatrot passen einfach perfekt zusammen. Sobald auf einem Schuh dunkelrote, bordeaux-artige Töne vertreten sind, hat man mich in der Regel sowieso ziemlich schnell überzeugt.


9. Nike x Patta Air Max 90 Hyperstrike ‚Homegrown – State Magazine‘
BMQ486M2C1 (2007)
Die exklusive und super limitierte Friends & Family Version vom Nike x Patta ‚Homegrown‘ 90er. Neben dem NB x Concepts 997 ‚Luxury Goods‘ mein Favorit, was komplett orangefarbene Schuhe angeht.


8. Nike Air Max 90 ‚Powerwall – Red Sunblush‘
314206-661 (2005)
Wenn man sich mit Air Max beschäftigt, kommt man am Begriff ‚Powerwall‘ eigentlich kaum vorbei. 2005 erschienen im Rahmen des ‚Powerwall‘ Packs 8 verschiedene Silhouetten in jeweils 7 verschiedenen colourways. Vor allem die Air Max 1 Versionen (BRS, Lemonade, HoA etc.) erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit. Aber auch die 90er ‚Powerwall‘ Modelle müssen sich nicht verstecken. Im Gegenteil. Der hier abgebildete ‚Red Sunblush‘, der auf dem Mudguard die Silhouetten von Läufern zeigt, ist für mich einer der stärksten Air Max 90 überhaupt und mit diesem ausgefallenen Detail ein wirklicher Hingucker.


7. Nike Air Max 90 ‚Elmer’s Glue‘
315728-141 (2007)
Der ‚Elmer’s Glue‘, der es auf Platz 7 geschafft hat, könnte im ersten Moment glatt als NY Knicks Schuh durchgehen. Der Name lässt jedoch schnell erkennen, woher die Inspiration stammt. ‚Elmer’s Glue‘ ist tatsächlich ein in den Staaten weit verbreiteter Klebstoff, wie bspw. Uhu, Pattex oder Tesa hierzulande.
Warum gibt es Schuhe mit solcher Inspiration eigentlich nicht mehr? Genau wie den ‚Elmer’s Glue‘, finde ich auch den ‚BIC‘ SB Dunk Low einfach nur großartig!


6. Nike Air Max 90 ‚Powerwall – BRS‘
314206-581 (2005)
Noch ein Schuh aus dem sagenumwobenen ‚Powerwall‘ Pack: der ‚BRS‘, oder auch ‚Blue Ribbon Sports‘ – für die, die es nicht wissen: der Name von Phil Knight’s erstem Unternehmen, unter welchem er zunächst Laufschuhe von Onitsuka Tiger vertrieb, bevor er nach und nach eigene Modelle entwickelte und den Namen zu Nike änderte. Die ‚BRS‘ Serie des ‚Powerwall‘ Packs soll an eben diese Anfänge zurückerinnern. Nach ‚Lost in Translation‘ noch eine weitere Empfehlung: lest unbedingt ‚Shoe Dog‘ von Phil Knight – ein wirklich fantastisches und hochinteressantes Buch über die Geschichte von ihm und Nike.


5. Nike x Patta Air Max 90 ‚Homegrown‘
325018-601 (2006)
Nach dem ‚Hyperstrike‘ darf natürlich auch die normale Version vom ‚Homegrown‘ nicht fehlen. Normalerweise finde ich komplett grüne Schuhe eher schwierig. Bei diesem hier, nicht nur angesichts des Konzepts, passt jedoch alles perfekt zusammen. Für viele Sammler sicherlich einer der besten 90er und auch für mich in der Top 5.


4. Nike Air Max 90 ‚Crepe Hemp‘
308855-221 (2004)
Der Air Max 90 ‚Crepe Hemp‘, der es gerade so nicht unter die Top 3 geschafft hat, müsste eigentlich nur ‚Hemp‘ heißen. Denn, im Gegensatz zum Air Max 1, der zusammen mit Air Burst und Air Max 90 als ‚Crepe Hemp‘ Pack erschienen ist, verfügen weder Burst noch 90er über eine Crepe Außensohle, die man unter anderem vom Clarks Wallabee kennt. Nichtsdestotrotz ist der Schuh super schön und ausgefallen und somit verdient auf Platz 4.


3. Nike Air Max 90 OG ‚Infrared‘
– (1990-)
Der wahrscheinlich ikonischste Air Max OG Colourway von allen.
Der ‚Infrared‘ ist einer der wenigen Schuhe, die meiner Meinung nach in keinem Schuhschrank fehlen dürfen. Geht immer und passt eigentlich zu allem.


2. Nike x Ben Drury x Dizzee Rascal Air Max 90 ‚Tongue n‘ Cheek‘
346115-191 (2009)
Ein wunderbares Beispiel dafür, dass man auch durch ein paar Schuhe seinen Horizont erweitern und neue Dinge kennenlernen kann. Genau wie beim MF DOOM Dunk, bin ich auch beim ‚Tongue n‘ Cheek‘ nur durch den Schuh auf das dahinterstehende Album bzw. den Künstler gekommen. Sneaker und Streetwear (auch wenn ich dieses Wort nicht so sehr mag, muss ich es jetzt benutzen) schaffen nämlich genau das. Sie sind nicht nur das, wonach es zunächst aussieht. Hinter vielem steckt deutlich mehr – ein Grund, warum ich diesem Hobby so viel abgewinnen kann. Ein gut gemeinter Rat: recherchiert ein wenig und befasst euch mehr mit den Dingen aus eurem Kleiderschrank und deren Hintergründen. Wenn man die Geschichte dahinter kennt, trägt man die Sachen noch viel lieber.


1. Nike x Dave’s Quality Meat (DQM) Air Max 90 ‚Bacon‘
310766-161 (2004)
Wenn es um den Air Max 90 geht, habe ich seit Jahren einen klaren Favoriten. Der Bacon von David Ortiz, dem Gründer von ‚Dave’s Quality Meat‘, ist nicht nur mein liebster 90er, sondern für mich einer der besten Schuhe überhaupt. Ich meine, ein Schuh, der nicht nur ‚Bacon‘ heißt, sondern auch noch wirklich so aussieht wie ein Stück Speck… Geht es verrückter? Oder besser? Ich denke nicht.
Wenn die Gerüchte stimmen, könnte der ‚Bacon‘ diesen März zurückkehren. Falls dem wirklich so ist, wird mir ein Paar vermutlich nicht reichen – auch wenn ich in der Regel so gut wie nie Schuhe doppelt kaufe.
Bleibt nur zu hoffen, dass Nike es nicht versaut, indem sie auf die Idee kommen irgendetwas zu ändern. Wenn er kommt, dann bitte nur so wie er war. Danke!


Vielen Dank für’s Lesen!
Das waren sie, die 30 besten Air Max 90.
Was ist euer ‚all time favourite‘ und wieso? Lasst es mich gerne wissen.

Hier geht es zu Teil I & Teil II.

Cheers!

Bilder: julia_ltz, Stockx, Flightclub, Goat, Sneaker Freaker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.